GALERIE
GALERIE: BILDENDE KUNST
Helle Trede

Lyrik

> Vita + Lyrik
< zurück zur Liste
< Helle Trede
 
Vita:

Helle Trede wurde 1938 in Göttingen geboren und wuchs im Schwarzwald auf. In Freiburg und in Bielefeld absolvierte sie ihre Ausbildung zur Erziehrein und Heilpädagogin. Verschiedene Arbeitsstellen führten sie nach Berlin, Stuttgart und Düsseldorf. Bis zu ihrem Ausscheiden aus dem Beruf, arbeitete sie 13 Jahre lang am Internat der Schule Birklehof in Hinterzarten und gestaltete dort maßgebend das kulturelle Schulleben mit. Sie war verheiratet und hat einen Sohn.

Musik und die Arbeit am Wort sind die Wurzeln ihres Schreibens, das 1987 in die literarische Gattung "Lyrik" mündete. Seither schreibt sie ausschließlich Gedichte.. Sie veröffentlichte 2 Lyrikbände und publizierte Gedichte in Anthologien und Literaturzeitschriften.

Seit 1994 entwickelt sie die Lesereihe "Lebensbilder großer Dichter(innen)", in welcher sie Biographie und Werke der Dichter(innen) verknüpft und in Lesungen, oft verbunden mit Musik und Malerei, auch heute noch, zu Gehör bringt.

Mitgliedschaften:
Literatenforum Südwest Freiburg
Gesellschaft Zeitgenössische Lyrik, Leibzig
GEDOK - seit 1992

Lesung am 07. Oktober 2007, SO 11:00 Uhr,
GEDOK Atelierhaus,
Glashüttenweg 17-19
23568 Lübeck

Zm !00. Geburtstag von Mascha Kaléko
Die Literaturfachbeirätinnen Helle Trede , GEDOK Freiburg und Marion Hinz, GEDOK Schleswig-Holstein, stellen die Lyrikerin Mascha Kaléko (1907-1975)vor.
Helle Trede liest eigene Gedichte

Lyrik:

Vergangenes

Wir haben versäumt
uns zu lösen
aus dem Schweren -
leicht zu werden -
zu leuchten -

Wir hätten
wachsen können
aneineander

:  :  :  :  :  :

Schattenland

Da wird
die Liebe
zerschnitten
und neu definiert

Da wird
das tanzende Wort
in die Flucht geschlagen

Da falle
ich mir selbst
zum Opfer

:  :  :  :  :  :

Abschied

Das wärmende Gewand
Deiner Stimme
sanft
um die Abschiede
gelegt
die am Ufer stehen
und meinen blauen Nachen
füllen
mit Lächeln
und all dem Guten
für Zeiten
ohne Dich

In mein Gedankenhaus
legt sich Dein Wort
um dort
In mir sich wandelnd
zu klingen

:  :  :  :  :  :

Rituale

Sie legen Schatten
auf das Kind
Blutrosen
versiegeln
die geraubten Träume

Ein verletzes Menschenrecht
als Mitgift
in das Leben

Verborgen im Schweigen
die gefaltete Luft
über dem gleißenden Stahl

Wir sind Schlafgefangene
die nicht reden
und Fürsprache halten
für das Leben

Wir erwachen in den Schatten
über dem Kind

:  :  :  :  :  :


Kontakt: Helle Trede - Winterhaldenweg 25 - 79856 Hinterzarten
Tel 07652 / 919966
Email: helle.trede@gmail.com
Atelier3w Prolink